Umweltplakette für ausländische Fahrzeuge

Das Befahren der deutschen Umweltzonen ist auch für ausländische Fahrzeuge nur mit grüner Feinstaubplakette erlaubt. Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld von 80 €.

Wo kann ich die Umweltplakette kaufen?

Die Plakette kann in Werkstätten, bei diversen Prüfstellen DEKRA, GTÜ, TÜV und KÜS – zumeist Nahe von Autohöfen oder Werkstätten – erworben werden und kostet ca. 5 €. Außerdem kann die Umweltplakette für ausländische Fahrzeuge auch im Internet bestellt werden. Anhand der Fahrzeugpapiere ist erkennbar, nach welcher Abgasnorm das Fahrzeug im europäischen Ausland zugelassen wurde, wodurch die Einstufung gemäß der Kennzeichnungsverordnung erfolgen kann. Ist keine Abgasnorm eingetragen, so geschieht die Zuordnung anhand des Jahres der Erstzulassung des Fahrzeuges. Für die Bestimmung wird eine Kopie der Zulassungsbescheinigung (in elektronischer Form – z.B. PDF oder jpg-Datei) benötigt. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte und die Kosten betragen in der Regel 15 € inkl. MwSt. und Versand. Die Plakette wird per Post zugestellt.

Umweltplakette für in Österreich und der Schweiz zugelassene Fahrzeuge

Sie können wie oben bereits erwähnt die Plakette für im Ausland zugelassene Fahrzeuge online bestellen – egal ob Ihr Fahrzeug in Österreich, Polen, Frankreich, den Niederlanden oder der Schweiz zugelassen ist.

Hinweis: Wir empfehlen – besonders bei kurzfristigen Reisen – sofort nach Grenzübertritt zur nächstgelegenen Prüfstelle zu fahren und dort die Plakette zu kaufen. In der Regel sind die Kosten von rund 5 € vor Ort günstiger als der Online-Kauf mit Versand ins Ausland.

Gibt es auch Umweltzonen im Ausland?

Ja, viele weitere Länder – wie Österreich und Dänemark – haben ausgewiesene Umweltzonen.

Umweltzonen in Dänemark

In den dänischen Städten Kopenha­gen, Aarhus, Odense und Aalborg gibt es Umweltzonen. Die grüne Umweltplakette – EcoSticker – für die dänischen Umweltzonen gibt es online bei ecosticker.dk.

Hinweis: Eine fehlende EcoSticker-Plakette kostet eine Strafe von mindestens 2.500 Euro Bußgeld!

Umweltzonen in Österreich

Seit Januar 2015 benötigen alle Busse und Lkw der Klassen N1, N2 und N3, die durch die österreichischen Umweltzonen fahren, eine Umweltplakette – den Umwelt-Pickerl. In diesem Fall ist die Plakette verpflichtend. Dies gilt ebenso für Pkw-Fahrer, die ihr Fahrzeug auf die Lkw Klasse N1 zugelassen haben.

Umweltzonen gibt es in der Stadt Wien und den umliegenden Bezirken im Bundesland Niederösterreich. Den Umwelt-Pickerl erhalten Sie online auf umwelt-pickerl.at.

In welchem Land ist Ihr Fahrzeug zugelassen?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...